„Krank und nicht mehr ausgeliefert“

Inhalt

Editorial 1
Diagnose: Schicksalhafte Verlauf 2
„Kleine rote Pille? Kenn ich nicht, nehm ich nicht!“ 4
Die Patientenstelle ist auf twitter – folgen Sie uns… 5
Digitalisierung bei der Patientin angekommen! 6
Der Fussweg zur Gesundheit 8
Fragen/Antwort 9
Bambi Kinderkrippe: Bambi-Oma/Opa für unsere Kinder gesucht! 10
Generationen nicht gegeneinander ausspielen 11
Tagungsbericht Brennpunkt Gesundheit - auch mit uns 12
Tag der Patientenstelle, 25. Oktober 2016 13

Generationen nicht gegeneinander ausspielen

Der Sinn der Versicherung ist es doch, dass wir uns gegen ein mögliches Risiko absichern. Die Folgen von Ereignissen, die mich alleine überforderten, würden von der grossen Zahl der Versicherungsnehmer gemeinsam getragen: Krankheit, Diebstahl, Arbeitslosigkeit, Unfall, Wasser, Feuer, Erdbeben und vieles mehr.

„Kleine rote Pille? Kenn ich nicht, nehm ich nicht!“

Viele Patientinnen und Patienten nehmen die von der Ärztin verschriebenen Medikamente zuverlässig ein, sind sie doch von deren Notwenigkeit überzeugt. Aber eben längst nicht alle.